fme im Juni 2015

Liebe Freunde des fme,

“… Sie hatte einst den jungen Mai gekannt
Und muss dem stillen Sommer nun gewähren –
Hörst du das Rauschen goldener Ähren?
Es geht der Sommer über’s Land”

Mit diesen Zeilen aus dem Gedicht “Die Rose” von Thekla Lingen (1866 – 1931) schauen auch wir mit sommerlichen Gemüt (und endlich etwas durchgewärmt) auf die kommenenden Wochen beim fme.

Gegen Ende eines vielseitigen ersten Halbjahres locken Sie (hoffentlich) ein paar interessante Kursangebote, die Sie wie immer rechts in unserer Übersicht finden.

Besonders hinweisen möchten wir auf das Streicherwochenende, zu dem Sie sich gerne noch anmelden können. Für Spontane sei die  Stimmbildung für heimliche Sänger, sowie der Singkreis empfohlen.

Besuchen Sie die Konzerte unserer Kooperationspartner, z.B. den Händelabend am 8.6. im Steigenberger Hotel Osnabrück im Rahmen des Concert Remarquable, ebenso die Konzerte der Universitätsmusik.

Die vorerst letzten Veranstaltungen vor der Sommerpause, wie z.B. das gemeinsame Konzert unseres Saxophon Ensembles, werden wir Ihnen im nächsten Newsletter genauer vorstellen.

Im August verabschiedet sich das fme in die Sommerpause, bevor wir im September wieder hochmotiviert und mit neuen Ideen für Sie da sind. Das neue Programm ist fast fertig: Sie dürfen gespannt sein. Aber dazu demnächst mehr … 🙂

Mit sommerlich musikalischen Grüßen
Ihr fme-Team

P.S.: In den letzten Monaten sind wir wieder aktiver auf unserer Facebook-Seite. Besuchen Sie uns gerne!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berichte. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.