1602 – Streicherwochenenden

MELLER STRASSE 149, 49084 OSNABRÜCK

Zielgruppe Erfahrene Instrumentalisten

Dozentin UMD Dr. Claudia Kayser-Kadereit

Teilnahmeentgelt je Wochenende 85 € | fme- und BDLO-Mitglieder 75 €

Musik für Streichorchester findet sich in allen klassischen Epochen. Jedes Wochenende widmet sich schwerpunktmäßig einem Werk, ergänzt durch einige wenige, die über die drei Wochenenden weitergeführt oder neu erarbeitet werden. Eingerichtetes Notenmaterial wird vorab bereitgestellt, ergänzt wird das Arbeitsmaterial durch chorische Streicherschulung. Unterkunftsmöglichkeiten können vermittelt, Mittag- und Abendessen auf eigene Kosten gemeinsam eingenommen werden. Ein Spaziergang ins Grüne oder in die Osnabrücker Altstadt sorgt für Ausgleich. Wir bitten um gesonderte Anmeldung für jedes Wochenende, der Einstieg ist jederzeit möglich. Bitte bei der Anmeldung das Instrument angeben!

1602.3 FREITAG, 14.10. 16.00 Uhr – SONNTAG, 16.10. 13.00 Uhr Nun schlagen wir wieder einen Bogen vom Streicherklang des Barock bis ins 20. Jahrhundert: Um Mendelssohns Schweizer Sinfonie gruppieren sich A. Corelli, Concerto grosso op. 6,6 / Mozart, 2. Salzburger SinfonieDivertimento KV 137/ G.Puccinis Quartett für Streicher und der 1. Satz von J.Irelands „A Downland Suite“.

In Kooperation mit dem Landesverband Norddeutscher Liebhaberorchester e.V. www.bdlo-nord.de

Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.