1836 • Weiter üben mit „rotierender Aufmerksamkeit“

Neuer Einzeltermin am 25.10. mit geänderter Uhrzeit: 16.30 – 18.00 Uhr!

Spätentschlossene, die den ersten Termin nicht wahrnehmen konnten, haben jetzt die Möglichkeit, noch mitzumachen! Anmeldung bitte umgehend per mail mit Angabe des Stückes bzw. Instrument.

DONNERSTAG, 18.10. & 25.10. | 18.30 – 20.00

MELLER STRASSE 149, 49084 OSNABRÜCK

Zielgruppe Instrumentalisten

Leitung UMD Dr. Claudia Kayser-Kadereit

Teilnahmeentgelt 2 Termine 24 € | fme-Mitglieder 20 €

Aufbauend auf den „Rezept“-Grundlagen der rotierender Aufmerksamkeit nach Gerhard Mantel widmet sich der Fortsetzungskurs dem Thema der Fehler beim Üben. Oft werden sie „überspielt“ oder ignoriert, in der Regel werden sie jedenfalls als ärgerlich und frustrierend erlebt. Dabei können sie Informationsquelle sein, absichtlich begangen und definiert werden, ja sogar ein „fließender Übergang zu künstlerischer Gestaltung sein!“ Alle Teilnehmer können dies an ihrem Instrument, auf allen Niveaustufen und einem Stück ihrer Wahl ausprobieren, Fehler beim Spielen sind erwünscht! (Bitte Instrument und Stück bei der Anmeldung angeben.)

Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.